Ich war drogensüchtig | Tim Gabel


Iam_a_Duck
Iam_a_Duck

Mehr davon!

Vor 2 Stunden
danmainofficial
danmainofficial

Top Video - Respekt!

Vor Tag
Philip Jacobs
Philip Jacobs

Bis 3:00 bin ich 1:1 bei dir 😂🤷🏼‍♂️

Vor Tag
dombu
dombu

mir gehts genau gleich

Vor Tag
lukas Damej
lukas Damej

100% true bro fühl i

Vor Tag
Luka Mannes
Luka Mannes

Ich biiiiinnnns TIM

Vor 3 Tage
Savage Fendi
Savage Fendi

ich zieh einmal im monat koks das macht spaß

Vor 3 Tage
Timon Matejowitz
Timon Matejowitz

sehr interessantes thema!! gerade für leute die selber über jahre weed abhängig waren ist dieses thema sowas von interessant! du sprichst mir aus der seele da ich fast alles so durch gemacht habe wie du es beschrieben hast

Vor 7 Tage
Jo H
Jo H

kann dir da nicht wirklich zustimmen. smoke auch fast täglich aber mach im Jahr 2x 1,5-2 Monate Pause und hab damit aufzuhören kaum Probleme. Die erste Woche kommt abends der Gedanke jetzt n jibbit wär nice aber nach der Woche ist das komplett weg. die einzige versuchen ist eig da wenn ich mit Kollegen chill die kiffen aber da kann ih 99% der Fälle ohne Problemeverzichten

Vor 14 Tage
Lucky
Lucky

Digga :O . Bei mir ist es genau gleich gewesen (bzw. ist es noch teils, ausser das Zeug mit den Augen und Panikattacken^^). Ich bin gerade dabei mich zu ändern und mehr trainieren zu gehen. Es ist echt verdammt schwierig konsequent zu bleiben😓 Gerne mehr Videos dazu! Ps: das Video motiviert mich auf jeden Fall.

Vor 15 Tage
Asuras Wrath
Asuras Wrath

Alle spielen Gras immer so runter, keine gefahr, keine folgen. Ich wollte das auch lange glauebn. Matschkopp, ichbindummphasen, ich schaffe privat nichts mher... man ich musste mir den shit auchg eingestehen: Gras killt deinen head, einfach mal darauf achten qwie krass man sich mit ghras rausballern kann und dann sich selber noch einemal sagen, dass diese droge garnichts mit sich bringt haha ciau, geh mich jetzt weiter ordentlich besauffen gg

Vor 17 Tage
sketch time
sketch time

Ich mach gerade Cannabis Entzug erster Tag gerade über ein Jahr kiff ich mit 17 ja das is schon scheiße.ich hab soviel gekifft das ich immer vergessen habe aufzuhören. aber jetzt is Schluss mit lustig

Vor 19 Tage
Jakob E.
Jakob E.

Mega cool🦈

Vor 22 Tage
Toni Piller
Toni Piller

durchlebe gerade circa stufe 8 ^^ ):

Vor 23 Tage
Zen Zen
Zen Zen

Bin seit 3 Monaten endlich weg und hab 25 Jahre konsumiert. Die letzten 5 Jahre waren besonders extrem

Vor 24 Tage
Max 1995
Max 1995

Bin 16 rauchen die Woche 3 Schachteln , trink und buffe fast jedes Wochende aber Leben läuft 💪

Vor 25 Tage
Ali Özer
Ali Özer

Ciao leben

Vor 27 Tage
SirSeanaxLP
SirSeanaxLP

sehr gutes video

Vor Monat
Christoph Sperling
Christoph Sperling

Ich Kiffe seit 7 Jahren . Steh mitten im Leben , verdiene gutes Geld , wohne mit meiner wunderhübschen Freundin zusammen und von Psychosen keine Spur . Nicht jeder der kifft kriegt sein Leben nicht im Griff

Vor Monat
Claudio Di Franco
Claudio Di Franco

"Drogensucht" Ist der größte Bullshit den ich jemals gehört habe. Eine Sucht kommt immer durch einen Mangel an was auch immer. Wenn jemand kein Selbstbewusstsein hat und Koks ihm dabei hilft, dann wird er Süchtig weil er damit sein Defizit auffüllen kann. Wenn man Depressionen hat, durch xtc wahnsinnig geile Gefühle bekommt und dann Süchtig wird, dann liegt das auch daran. "Drogen"(oder eher Psychoaktive Substanzen) sind nicht per se schlecht oder böse... Man muss sie nur einzusetzen wissen und lernen einen guten Umgang damit zu haben. Das wird einem nirgends beigebracht was ich ziemlich bescheuert finde.

Vor Monat
Bibi K
Bibi K

Weiß jemand ob er Jugo Wurzeln hat?

Vor Monat
wolkenkratzer
wolkenkratzer

was für cannabis sucht du warst voll auf koks

Vor Monat
12345 678
12345 678

Hat mir wirklich geholfen! Danke

Vor Monat
Schum_
Schum_

Ttzzz..... Junge Junge, 30 Sekunden geschaut und direkt wieder aus. Warum?! Weil du für mich nit Drogenabhängig warst. 1-2 gramm Gras am Tag. Junge Unterhalt dich mal mit Leuten die wirklich Drogenabhängig waren oder sind, zb auf Heroin oder Koks, Meth. Dann weißte was es heißt Drogenabhängig zu sein. Abhängig von Gras, ich lach mich weg Junge, ich Kiff selber seit über 20 Jahren, und wenn ich kein bock mehr hab leg ich einfach ne pause ein. Die ersten 2-3 hat man zwar mit Schweißausbrüchen zu tuen, aber das ist normal. Der Körper scheidet so das ganze THC aus.

Vor Monat
Benjamin Kadric
Benjamin Kadric

meiner meinung nach wird dies keiner richtig verstehn können bzw es als cannabis konsument eher blöd finden was tim redet bis derjenige das selber durchmacht was tim aufgelistet hat, ich selber hab mit 14 den ersten joint geraucht haben dann jedes wochenende und ab und zu unter der woche gebufft und ab 16 angefangen zu verkaufen und täglich zu konsumieren hab dann mit 17 ca angefangen dies nicht mehr zu vertragen bzw horrortrips bekommen hab aber drauf geschissen und weiter gebufft (habs halt versucht zu reduzieren) mit den monaten ist es bei jeden joint nur noch schlimmer geworden, hab panikattacken bekommen etc. ich weiß zwar nicht ob ich eine psychose habe (ich geh mal davon aus dass ich keine habe weil ich keine gstörtn sachen hör bzw sehe) hab aber sehr spät gecheckt dass meine gedanken gemacht haben was sie wollten, ich hab ständig an sachen gedacht an die ich nicht denken wollte (z.b. hab ich sehr viel an mir selber gezweifelt und mein handeln bei gewissen situationen nicht verstehen können wie dass ich angst vor sachen hatte, vor denen man eigl keine haben sollte) und hatte übelste depressionen, konnte keinem mehr vertraun und eine pussy seit 15 nicht mehr gesehn. mir ist dann klar geworden dass ich aufhörn musste bevor es sich noch mehr verschlimmert (hab nie bzw selten alkohol getrunken und sonst keine drogen genommen). ich hatte sehr viel spaß mit weed und war eigl nie ein soziales wrack, erst als es mit spezifischen gedanken, motivationslosigkeit etc. anfing entwickelte ich mich zum anti social typen, hab die schule gerade noch so geschafft (mach heuer mein „abi“) in einer der besten schulen habs vor 2 1/2 ( bin jz fast 19) monaten gelassen wo ich nur zum schluss hin an alle 2 wochenenden mit freunden bei 1 joint mitgeraucht habe. dies hat mich aber psychisch sehr belastet und ich hab mir die frage gestellt wieso ich wieder mitgeraucht habe owohl ich keinen spaß mehr bei der ganzen scheiße hatte und ich sozial/psychisch am arsch war. nachdem ich aufgehört habe ist es mit der zeit immer besser und besser geworden, an manchen tagen hab ich gewisse gedankensprünge wo meine gedanken wieder ins negative gelangen, aber hab letzendlich keine so schlimme depression wie damals. zweifle auch zwar immernoch manchmal an mir aber es is auch besser geworden. sozial um vieles besser geworden und hab neue bekanntschaften gemacht. motivations und antriebslosigkeit hat sich auch etwas gebessert. leute ich sags euch fickt aufs gras konzentriet euch auf euer leben. ihr werdet nie wissen können obs euch trifft oder nicht. es kann so plötzlich ein psychischer knacks kommen (z.b. schlimme lebenssituation) was euch außeinander nimmt. wartet bis ihr erwas älter seit und konsumiert es wirklich bur gelegentlich. ihr habt alle sehr viel mehr potenzial als ihr überhaupt glaubt zu haben und ihr werdet dies erst nüchtern wirklich realisieren. ihr werdet auch erst nüchtern wissen was es wirklich heißt glücklich zu sein.

Vor Monat
Leonie
Leonie

richtig gutes video❤️

Vor Monat
Loca
Loca

Diggah du machst echt gute sachen man...

Vor Monat
mrm4jortom
mrm4jortom

Dann kiff halt erst ein und bring dann das problem in griff hahaha

Vor Monat
marius kilian
marius kilian

Hallo Tim, habe eine Frage zum Bizeps Training. Was ist am schlausten wenn der linke und rechte Bizeps unterschiedliche Kraftniveaus haben? Zum Beispiel macht der linke Arm nach 3 Wiederholungen schlapp, wobei man mit dem rechten Arm noch 3-4 Wiederholungen schaffen würde. Nimmt man spezifische Gewichte pro Arm oder trainiert man nur so lange wie der schwächere Arm kann und hört auf?

Vor Monat
Sheng Lou
Sheng Lou

Gutes Video, finde krass wie offen du darüber reden kannst. Auch ein guter Einblick für Leute die abhängig sind.

Vor 2 Monate
M &
M &

Süchtig von ANABOL 😁

Vor 2 Monate
Aikey Ginon
Aikey Ginon

Ich hab kein problem damit zu kiffen. Ich hätte eher viel mehr Angst vor den Bullen die einen rankriegen

Vor 2 Monate
Alpha Bet
Alpha Bet

Habe auch 4 Jahre lang durchgekifft (mit einem Vaporizer), nun endlich seit Juli 2018 clean! Ich wünschte, ich hätte nie damit angefangen, ich hätte Sinnvolleres machen können.. Dann kam der Moment, an dem ich mich gefragt habe: Warum mache ich das? Ich bin auch so glücklich. Ich habe mich von meinen Kifferfreunden distanziert, meinen Grinder verschenkt und die Nummer meines Dealers gelöscht. Habe angefangen Bücher zu lesen und mehr ins Gym zu gehen, um eine Art Ablenkung zu haben. Alles easy, nur die ersten 4 Wochen waren hart. Aber immerhin geschafft! Wer einen starken Willen hat, und aufhören möchte, schafft es auch ;) Mittlerweile locker schon 1000€ gespart, also Leute, aufhören bringt nur Vorteile! Gebt Gas!

Vor 2 Monate
Gesichtswurst
Gesichtswurst

könnte 1:1 meine story sein. Props gehn raus.

Vor 2 Monate
Verithy
Verithy

Gras wird leider oft unterschätzt. Ich habe sehr früh, mi ca. 13-14 Jahren begonnen zu kiffen und dies 8 Jahre durchgezogen. Ich kiffe heute zwar nicht mehr aber das Zeug hat ganz klar Spuren in meiner Psyche hinterlassen, habe oft Angstprobleme, Depressionen etc. Klar gibt es Leute, welche das auch jahrelang durchziehen und nie Probleme bekommen. Durchs Kiffen werden aber oft latent vorhandene Sachen aktiviert.

Vor 2 Monate
Daniel Egal
Daniel Egal

Krass habe mich in deiner Geschichte richtig wiedererkannt. Habe locker 2 Jahre täglich geraucht. Anfangs gefiel mir auch einfach diese Faszination für alltägliche Dinge, konnte mich da Stundenlang in Gedanken vertiefen. Habe nach 1 Jahr aber leichte Paranoia vom Kiffen bekommen. Wenn ich mit Freunden unterwegs war hatte ich mich manchmal Gefühlt als würden sie wissen was ich denke und solche Geschichten. Der Entzug (wenn man das so nennen kann) fiel mir nicht schwer ist einfach nur ein Schalter im Kopf den man umlegen muss. Ich glaube was den "Entzug" bei manchen Menschen so schwer macht ist einfach weil sie denken dass es einen Entzug gibt. Das ist alles nur Psychisch wenn ihr euer ganzes Leben Cola trinkt und dann auf Wasser umsteigt vermisst ihr das auch weil es einfach besser schmeckt

Vor 2 Monate
Leyla D
Leyla D

Fassungslos, wie du mir aus der Seele sprichst. Es gab eine Zeit, in der ich wirklich hart darauf hängengeblieben bin. 5-6 Monate Kontinuierlich kiffen, ohne ging gar nicht mehr. Hab darauf aber beeindruckend funktioniert. Direkt nach dem Aufstehen einen Rauchen war Normalität. Kein Tag verging, der weniger als 4-5 joints beinhaltete. Trotzdem lief der Alltag, sogar bemerkenswert gut. Besser wie je zuvor. Niemand wusste wirklich davon, außer der kiffende „Freundeskreis“ und die Nachbarn die durch den Geruch nicht verschont blieben. Die ersten Wochen/Monate waren traumhaft, man lernt sich neu kennen, ich habe mich so krass gut ernährt, Fitness kontinuierlich durchgezogen und war einfach Fit. Zielstrebig. Leistungsorientiert. Cannabis gab mir was, nach dem ich mich unbewusst sehnte. Jedoch war ich ohne vollkommen Aggressiv und gereizt, hab den Bezug zur Relation verloren. Ab dem Zeitpunkt, wo du immer und immer mehr Ott in den joint packen musst, weil man sonst nicht „befriedigt“ ist, wird’s eklig. Wenn man nur noch unter Cannabis funktioniert.. Man wird paranoid, vergisst Verdammt viel usw. Nichtsdestotrotz, es hat mir in einer depressiven Phase neue Türen geöffnet, ich habe mich selbst kennengelernt, eine Persönlichkeitsentwicklung fand statt, ich habe einen Bezug zu mir selbst bekommen. Es spielt einem eben das absolute non plus ultra vor. Es zeigt einem selbst das Paradies auf Erden. Es lässt einem die uneingeschränkte Freiheit erfahren. In sich selbst findet man (scheinbar) den direkten Zugang zu allem - der Vergangenheit, den Mitmenschen, der gegenwärtigen Welt; man hat zum ersten Mal das Gefühl, alle Gefühle vereint zu erfahren und man ist begeistert. Und nach außen wirkt man selbstbewusst, manchmal locker, oftmals völlig enthemmt. Eines der Dinge, weshalb Cannabis damals bei mir so ein starkes Abhängigkeitsverhältnis auslöste. Ich will hier absolut nichts Verherrlichen, jedoch bin ich entsetzt wie sehr ich mich mit Tim’s Worten identifizieren kann. Danke vielmals Tim! Du hast ein sehr Gesellschaftskritisches Thema aufgegriffen, was dazu auch noch ziemlich privat ist! du aber trotzdem sachlich über deine Erfahrung berichtet & es verdammt gut umgesetzt hast!

Vor 2 Monate
christian schulz
christian schulz

Mich würde interessieren wie ausgeprägt bei dir die Panikattacken, das "komische" Denken und die Angstzustände waren, da ich mich seit 1 Jahr selber darin befinde. Das würde mir sehr helfen. Vorallem aber wäre ein Video schön, in dem du erklärst wie du es da raus geschafft hast. Sehr interessantes Video !!

Vor 2 Monate
Merryberry86
Merryberry86

Hab genau das gleiche durchgemacht...

Vor 2 Monate
musikremix
musikremix

gute video bro!! sehr mitreißenden, doch meine persönliche frage ist wie sehr hat es dich mental verändert??(als du aufgehört hast) hast du einen großen unterschied merken können,? Ich rauche seit 3jahren jeden Tag und habe auch immer wieder versucht auf zu hören und ich hatte bis jetzt noch keinen richtigen Grund gefunden es für immer sein zu lassen.. Ich M 23 frag mich wie sehr es dir geholfen hat damit auf zu hören

Vor 2 Monate
Uptempo G4l
Uptempo G4l

Theoretisch ist alles reine Kopfsache. Und zu sagen "Lasst die Finger von dem schei*" ist sowieso das falsche.. Man muss nur damit umgehen können. Wenn man es halt öfters macht, steigert man sich viel zu sehr darein und denkt sich, dass man es braucht. Man braucht es nicht. Man will es nur, da es vielen bei Problemen, stress usw. hilft. Aber was die meisten dabei vergessen: ES HILFT NUR FÜR DIE ZEIT WO DU DICHT bist. Und das sage ich, die selber seit Jahren weed konsumiert. Mal eine Zeit lang jeden Tag, mal ein mal im Monat. Und süchtig bin ich nicht, wie gesagt, alles Kopfsache🙂

Vor 2 Monate
Sonny b.
Sonny b.

Mach mal pls noch ein viedeo wie du durchgehalten hast

Vor 2 Monate
Ella Mag dich
Ella Mag dich

Ich bin grad in einer Klinik und hier sind voll viele mit Psychosen und so nur wegen Cannabis

Vor 2 Monate
marius21_
marius21_

gutes vid

Vor 2 Monate
Chantal Just
Chantal Just

Tim. Ich hab Respekt vor dir. Ich kenne die Situation. Liebe Grüße. Bleib stark ❤️

Vor 2 Monate
Dennis Koch
Dennis Koch

Ich kann mit dem Buchclub einfach nicht aufhören. Die schlimmste Droge von allen

Vor 2 Monate
John Lannon
John Lannon

Immer wenn ich solche Videos sehe muss ich sagen, dass ich echt froh darüber bin, dass ich das exzessive Smoken hinter mir gelassen habe. Ich rauche immernoch regelmäßig, aber als ich irgendwann gemerkt habe, dass ich mich oft nur noch mit den Freunden getroffen habe um zu rauchen, habe ich die Handbremse angezogen und von einem auf den anderen Tag aufgehört. Hab dann knapp drei Monate komplett Pause gemacht und dann wieder langsam angefangen. Ich mag Cannabis einfach zu gerne um komplett aufzuhören, aber wenn ich merke , dass mein Alltag darunter leidet oder ich mich gerade auf wichtigere Dinge konzentrieren muss, lass ich es sein.

Vor 2 Monate
Prank IT
Prank IT

Ich 17 kiffe bis zu 12g wöchentlich und hab weder iwelche probleme oder andere Sachen außer das Problem mit den Augen das hatte ich auch haha

Vor 2 Monate
Alex Caesar
Alex Caesar

Mir ging es 100% wie dir hatte auch am Ende extreme panikatacken etc. etc.

Vor 2 Monate
DrogenInfo
DrogenInfo

Mutig deine ehemalige Drogensucht zu erwähnen. Dein Beispiel zeigt, dass selbst der tägliche Konsum von leichten Drogen zu Problemen fühen kann.

Vor 2 Monate
Gerson
Gerson

Ich rauche pro Tag ca 3-5 g es fängt morgens an und hört dann auf wenn ich schlafen gehe... ich weiß das es zu viel ist aber z.B in der Schule haue ich texte raus wenn ich Stoned bin wie kein anderer dann zuhause chillen und abends zum schlafen gehen aber werde bald aufhören (Führerschein, evt Bund etc) und wenn man den ganzen Tag raucht erreicht man auch nix in seinem Leben deswegen an alle die das selbe Problem haben versucht doch (wie ich seit einer Woche weil nach einer gewissen Zeit wird dich gras downen) jeden Abend ein jibbit und dann läute auch sorry falls es ein bisschen durcheinander geschrieben ist

Vor 2 Monate
Inol Iljam
Inol Iljam

Du bringst es verdammt nochmal auf denn scheiss Punkt.👍🏻

Vor 2 Monate
RipPeep
RipPeep

Bullshit #stayhighbiszumtod

Vor 2 Monate
Testo Bomb
Testo Bomb

Top erklärt. Selbst erlebt, Würde alles so unterschreiben! Gute Tat (Y)

Vor 2 Monate
Melissa Michelle
Melissa Michelle

Hauptsache alle sagen es war viel zu früh mit ende 16 oder so anzufangen mit dem kiffen und ich denke mir halt so really, ich hab angefangen als ich 13 war. 😂 #jugendvonheute

Vor 2 Monate
TSG-Lover1899
TSG-Lover1899

+Melissa Michelle im Gegensatz zu dir hab ich ein auto :;

Vor Monat
Melissa Michelle
Melissa Michelle

Aaron1899 bin 17 aber ok 🤨 also spiel mal lieber weiter mit deinen Autos. Danke 🙏

Vor Monat
TSG-Lover1899
TSG-Lover1899

Geh mit Puppen spielen

Vor 2 Monate
TSG-Lover1899
TSG-Lover1899

Wow du bist bestimmt 14

Vor 2 Monate
DerknusprigeAnus Anus
DerknusprigeAnus Anus

Du hurensohn lügst sagst du hast jeden Tag gekifft aber zu der Zeit 2015 2016 Fitness gehen 19928282 Videos hochladen und noch dazu kommt der Hund von Karl ess zu sein als ob das stimmt??? Heuchler Gebäude blablablsas hurensohn kleiner

Vor 2 Monate
davidwithdaak47
davidwithdaak47

crystal meth ist auch ne gute ersatzdroge

Vor 2 Monate
Luis Rau
Luis Rau

gutes video ehrlich.

Vor 2 Monate
joppel
joppel

Dieses bein.. lul

Vor 2 Monate
Timon Zipkat
Timon Zipkat

Habe vor einem Monat mit dem Kiffen aufgehört, weil mir mein Führerschein weggenommen wurde. Bin nicht einmal high sondern nur mit Abbauprodukten gefahren. Bin denen aber fast dankbar, weil mich das nun quasi verpflichtet aufzuhören für diese Zeit. Merke immer mehr wie es einen runterzieht, so dauerhaft zu konsumieren. Es ist auch einfach nicht cool oder Gangster, es ist dumm.

Vor 2 Monate
Kryptofreedom
Kryptofreedom

Von Cannabis kann man nicht körperlich abhängig werden lol

Vor 2 Monate
Daniel Seibke
Daniel Seibke

Wie jetzt Gras 🤔im Titel ist von Drogen die Rede 😉😂

Vor 2 Monate
Marcel Dunkelberg
Marcel Dunkelberg

Prof. Dr. Gabel erzählt wieder mal Bullshit :D Aber wenigstens Geld stimmt.

Vor 2 Monate
RO Gunned
RO Gunned

Bis zu einer Minute angelangt und für totalen Schwachsinn befunden. Nach was genau wird der Körper bei Cannabis abhängig? Schwachkopp.

Vor 2 Monate
Stabi
Stabi

Ich bin für die illegalisierung von Alkohol :]

Vor 2 Monate
Luis
Luis

Bin 16 und buffe jeden Tag 3-5g in der Bong lol

Vor 2 Monate
Ilias Djojan
Ilias Djojan

@Luis du Hund du Hund du Hund du weißt nichtmal wie man eine Beule baut du Pic

Vor 2 Monate
Luis
Luis

+Ilias Djojan du bastard hahaha wahrscheinlich komm klar

Vor 2 Monate
Ilias Djojan
Ilias Djojan

du kleiner Blender kannst dir nichtmal 3-5g leisten mit deinen 16 Jahren, das einzige was du machst, ist 0,1 in deine Bong zu klatschen weil du kein Geld hast und dein Plug dir wahrscheinlich 0,7 gibt und du es nichtmal checkst bitch

Vor 2 Monate
FitnessFreak2k
FitnessFreak2k

Tim, ich glaube wir haben es bemerkt das du eine gute Wade hast.

Vor 2 Monate
SiNnLoS- LP
SiNnLoS- LP

Tim? Wo sind die muckies hin? Aber btw, gutes video, ich buff so 1 - 2 mal die woche, manchmal aber auch einen ganzen Monat gar nicht

Vor 2 Monate
Bjarne Berger
Bjarne Berger

Nachts bekifft iwo hinlegen und nach oben gucken

Vor 2 Monate
DaveAftershave66
DaveAftershave66

Daumen hoch für ein Video bezüglich dem Klartext Video von Karl Ess

Vor 2 Monate
Lx _
Lx _

Bruuuuder du bist definitiv Gottesfürchtig, bekifft sich die Bibel reinzuziehen besster man

Vor 2 Monate
Frodomeister
Frodomeister

Ich komme nicht mehr weg vom Odd

Vor 2 Monate
#SHEEESH
#SHEEESH

+Jorik ot*

Vor 2 Monate
Frodomeister
Frodomeister

+Jorik ✌✌✌

Vor 2 Monate
Jorik
Jorik

+Frodomeister Ja ok dann nennt es Odd haha hauptsache Weed geil haha ✌

Vor 2 Monate
Frodomeister
Frodomeister

+Lisa War doch nur Spaß :P

Vor 2 Monate
Frodomeister
Frodomeister

+Jorik Bei uns heißt es aber Odd 😎

Vor 2 Monate
Arthur Wilsdorff
Arthur Wilsdorff

Extrem gutes Video ernsthaft

Vor 2 Monate
shaujs
shaujs

Digga man gilt ab 1g am Tag als Cannabis süchtig?? Wenn ich nur 1g rauche ist das gefühlt nichts am Tag

Vor 2 Monate
Cracksteinchen
Cracksteinchen

Cannabis Süchtig wie süß. Als ob man davon wirklich süchtig wird, war deine dumme Einbildung. Rede von einer drogensucht wenn du auf heroin bist du spasti

Vor 2 Monate
Cracksteinchen
Cracksteinchen

SureBone99 was wenn ich cracksüchtig bin ? Oder mich einfach nur so nenne weil ich Bock drauf habe?

Vor 11 Stunden
SureBone99
SureBone99

Kommentiert jemand, der sich cracksteinchen nennt

Vor 3 Tage
Rick F
Rick F

+Christian Stanke es macht nicht abhängig. Psychisch ganz leicht, aber auch nur wirklich ganz leicht. Es ist eher ne Gewöhnung, aber man kriegt auch keine Entzugserscheinungen.

Vor Monat
Christian Stanke
Christian Stanke

Ich find's gut dass er über sowas spricht, vor allem weil Gras von vielen extrem unterschätzt wird was Abhängigkeit betrifft

Vor 2 Monate
Jana B
Jana B

Cracksteinchen Bildung?

Vor 2 Monate
Lauchalarm
Lauchalarm

Warum keine brille mehr? Ein kiffen aufm balkon vom cloud no 7 wäre bestimmt nice😂

Vor 2 Monate
KilluaZ
KilluaZ

Junge ich glaube wenn du schon sowas ansprichst solltest wenigstens richtig drüber sprechen und nicht das ist alles scheiße und macht das bloß nicht eig. Ist mittelerweile auch ehr arznei als schädlich nur wenn Kind mit Feuer spielt muss es sich auch nicht wundern wenn es sich verbrennt und normalerweise würde ich auch sagen man macht sich vorher schlau bevor man etwas konsumiert Vor allem aber kommt es auf den Konsumenten an den jeder verträgt das auch anders zb sagt man dass Frauen besser Drogen vertragen als Männer aber Männer dafür mehr Alkohol und das beste ist wieso sagst du sie sollen so früher wie möglich wenn dann damit anfangen ich meine Mann sollte nicht konsumieren bis dein Körper und dein Geist möglichst vollständig ausgereift ist da es sonst doch dem Wachstum Schädigen kann bzw es klang aufj. So min 12:30ca.

Vor 2 Monate
ToggoLin
ToggoLin

Darauf erstmal ne Bong klar machen

Vor 2 Monate
Jojo Weber
Jojo Weber

Er war Trockenware süchtig

Vor 2 Monate
_TheLACompany _
_TheLACompany _

Und wie ist es eurer meinung nach, wenn man einmal im monat konsumiert?

Vor 2 Monate
Tim Schmidt
Tim Schmidt

Ich kiff einmal im Monat und auch nur wenn es mir gut geht und ich keine "Problem" habe :) Meine Eltern arbeiten mit Jugendlichen die Abhängig sind/waren und finden es okay wenn ich es mal mache, aber nicht sehr oft...

Vor 2 Monate
Baro Sine Güler
Baro Sine Güler

Hattest du turkis

Vor 2 Monate
Keep it Real
Keep it Real

PSEUDOPROFUND, LIMBISCHES SYSTEM, CORTEX XDD

Vor 2 Monate
OnkelDns
OnkelDns

Ich hab bestimmt 7 oder 8 Jahre lang gekifft und dann zusamme mit Zigaretten aufgehört.. hab dann 40 Kilo zugenommen

Vor 2 Monate
incrown
incrown

Ich habe 13 Jahre lang Cannabis konsumiert... Bis ich 2015 aufgehört habe! Warum? Spart Geld und Energie 🔱 Bin zurzeit in einer Drogen Entwöhnungsklinik wegen einer anderen Droge... Fazit: Sport ist zum Fokus in meinem Leben geworden und ich kann endlich wieder leben 😊

Vor 2 Monate
fruddor
fruddor

Ich finde es generell gut, das du die Erfahrung sehr ambivalent darstellst, gleichzeitig tritt damit leider für mich ein kleines Problem auf. Denn über das Kiffen als "Goldwerte Erfahrung" darzustellen 10:40 und den (wirklich nur während des Rauchens) auftretenden Empathie-Effekt zu"loben" (10:43) suggeriert ein wenig die Message "ja so schlimm ist das dann auch nicht", was leider nicht stimmt, da vor allem im Alter deiner Zuschauer (16-24) Kiffen enorme Schäden an der Entwicklung des Gehirns nehmen kann. Auch Psychosen sind im jungen Alter oft eine Folge

Vor 2 Monate
TheTogwog
TheTogwog

Gutes Video, aber bitte mach nicht soviele Cuts. Ist echt schwer zuzuhören

Vor 2 Monate
Pauline Müller
Pauline Müller

Ich glaube das ein Freund von mir auch drogensüchtig ist aber er wehrt immer ab und sagt er hätte es voll im Griff. Wie kann ich ihm am besten helfen?

Vor 2 Monate
Nazli K
Nazli K

Tolles Video! Ich habe ähnliches durchgemacht. Anfangs war alles noch schön und gut aber irgendwann macht dein Körper und Geist nicht mehr richtig mit. Es wird einfach zu viel. Es ging sogar schon so weit, dass ich morgens um 08 Uhr aufgestanden bin um, um 09 Uhr schon meinen ersten Joint zu rauchen - es blieb nicht bei einem. Manchmal, wenn ich zu viel geraucht habe, den Tag über, dann wurde mir abends häufig schwarz vor Augen, ich konnte nur noch verschwommen sehen und nur gedämpft hören. Es war also einfach zu viel aber statt aufzuhören habe ich noch einen geraucht, lag dann abends übertrieben Stoned im Bett und mich hat’s gedreht als wäre ich betrunken. Morgens fiel mir das aufstehen dann auch zu schwer irgendwann. Es war einfach zu viel. Ich habe auch Freunde verloren, obwohl ich alles für meine Freunde und Familie getan hätte, habe ich sie am Ende vernachlässigt - alles für die Sucht. Selbst wenn ich mir dann Zeit für diese Freunde genommen habe, weil ich die Freundschaft einfach aufrecht erhalten wollte, habe ich mich nicht wohl in ihrer Nähe gefühlt. Ich habe kaum einen anständigen Satz rausbekommen und meine Gedanken bestanden währenddessen auch nur aus: „Wann kann ich hier weg, ohne das ich sie abf***e, und meinen nächsten Joint rauchen?“ Ich war so enttäuscht von mir, wenn ich klar denken konnte aber ich konnte dennoch nicht aufhören. Gegen Ende hat dann auch meine Familie gemerkt, dass etwas mit mir nicht stimmt, obwohl ich mir so viel Mühe gegeben habe, das alles zu verheimlichen. Nun bin ich „clean“ seit einem Monat. Ich kann wieder Reden ohne zu stottern, ich habe meine Freunde und Familie zurück gewonnen und ich fühle mich endlich wieder „frisch“ im Kopf -größtenteils. Man merkt auf jeden Fall da sich etwas tut. Trotz allem bereue ich nichts! Ich bin dankbar für jede Erfahrung - auch wenn nicht alle schön oder richtig waren. Ich würde auch nicht sagen, dass ich nie wieder einen Joint berühren werde aber erstmal nicht. Also, wenn man mich fragt, dann würde ich sagen das man es vielleicht mal probieren kann und wenn man es unbedingt machen möchte, dann ist das auch ok aber erst ab 25 und man sollte nicht übertreiben! Gras birgt mehr Risiken, als man denken mag.

Vor 2 Monate
Serious Pal
Serious Pal

Du bist der größte Schwafler auf youtube. Unglaublich.

Vor 2 Monate
Rene Voss
Rene Voss

Sprichst mir aus der Seele hab grade Tag 31 hinter mir haha

Vor 2 Monate
Bocha
Bocha

Hat Tim aufegehört zu trainieren? Keine Muskeln mehr am start oder..

Vor 2 Monate
Noah Hasenbeck
Noah Hasenbeck

Wirklich gutes Video, dank dir

Vor 2 Monate
jusii_j
jusii_j

hat mir krass weitergeholfen, danke.

Vor 2 Monate
FortniteGod Eddi
FortniteGod Eddi

drogensucht XDDDD fischkopf aldr

Vor 2 Monate
cocolaserLP
cocolaserLP

Ach du scheisse!! Du erzählst irgendwie das was jetzt gerade in meinem leben passiert und ich bin genau an dem teil wo ich alleine am kiffen war zum 1. mal und jetzt bin ich stoned dein video am schauen😰😰

Vor 2 Monate
Flexx
Flexx

Ich weiss net warum das bei dir so war aber ich kiffe jeden tag meisten sogar 4-5 tütten und mir gehts hammer das mit dem vergessen hab ich auch aber nur während des bekifft seins und sonst krieg ich alles gut auf die kette und bin absolut net süchtig , das sagt jeder ich weiss aber wenn mein kumpel sagt ja komm lass das machen dann mach ich das auch wenn ich net kiffen kann , und das ich net kiffen kann intressiert mich net und fühle mich auch net verkatert oder träge oder sonst was

Vor 2 Monate
Daniil Nakas
Daniil Nakas

So ein opfa braucht aufmerksamkeit der trottel bestimmt nie gekifft der

Vor 2 Monate
Stephan Rehmann
Stephan Rehmann

Du warst nicht süchtig , du bist es. Durch eine Sucht entstehen neuronale Verbindungen die bestehen bleiben Prof. Dr. Gabel... Selbst wenn du das Suchtmittel deiner Wahl nicht mehr konsumierst bist du süchtig , nur nicht mehr abhängig. Es sei denn man ist jemand der nicht süchtig ist sondern Drogen nur missbräuchlich verwendet hat ;) siehe Prototyp Festivalgänger.

Vor 2 Monate
HuntOrBeHunted
HuntOrBeHunted

Würde gerne mal nen breiten Tim erleben :D wen gehts auch so?

Vor 2 Monate
Elias Oertel
Elias Oertel

🙋‍♂️

Vor 10 Tage

Nächstes Video